Prince of Persia The Sands of Time

Mit dem Reboot von Prince of Persia landet Ubisoft Montreal einen echten Überraschungshit und legt den Grundstein für eine erfolgreiche Action-Adventure-Trilogie

Titel: Prince of Persia The Sands of Time
Kategorie: Action-Adventure
PAL-Release: 2003
Entwickler: Ubisoft Montreal
Hersteller: Ubisoft
Spieler: 1
Unterstütztes Zubehör: Memory Card, Analog Controller

Story

Die Geschichte beginnt mit dem Überfall auf den Palast des Maharadscha von Indien durch den Persischen König Shahraman sowie seinen Sohn, den Prinzen von Persien. Mit Hilfe eines geheimen Verbündeten im inneren des Palastes, des zwielichtigen Wesirs, können die Perser die Wachen überlisten und den Palast samt aller kostbaren Schätze erobern. Als Gegenleistung für seinen Verrat ist der Wesir einzig und allein an einem geheimnisvollen Dolch interessiert, welcher im Zug der Plünderung jedoch in die Hände des Prinzen gelangt und fortan in seinen Besitz übergeht.

Als der König einen Teil der Kriegsbeute seinem Sultan als Geschenk überreichen möchte, darunter auch eine große Sanduhr aus Gold, kommt es zu einer verhängnisvollen Szene: Der Wesir überredet den Prinzen, die große Sanduhr mit Hilfe des gestohlenen Dolches zu öffnen. Als dieser nichtsahnend die Uhr öffnet, entweicht der mystische Sand der Zeit und verwandelt alle Menschen und Tiere im Palast in willenlose Sandmonster!

Gameplay

Bei Prince of Persia The Sands of Time bekommt der Spieler einen Action-Adventure-Mix aus akrobatischen Sprung- und Rätseleinlagen sowie Schwertkampfeinlagen gegen die verzauberten Diener des Wesirs geboten. Der Gameplay-Fokus liegt im Gegensatz zu manch anderen Genreablegern eher auf den Geschicklichkeitsherausforderungen, wie seinerzeit auch die beliebten Tomb Raider-Spiele. Der Persische Prinz kann auf zahlreiche athletische Fähigkeiten zurückgreifen: Um den verzauberten Palast zu durchqueren, springt er über Abgründe, läuft an Wänden entlang, hangelt sich an schmalen Vorsprüngen vorbei und schwingt an Seilen durch die Lüfte.

Der Prinz ist jedoch nicht komplett auf sich allein gestellt denn bereits früh im Laufe seines Abenteuers gesellt sich Farah, die Tochter des Maharadscha, als computergesteuerte Begleiterin an seine Seite. Sie gibt gelegentlich Hinweise zur Lösung von Rätseln und nimmt mit ihrem Bogen auch Gegner unter Beschuss. Mit der Zeit entwickeln die beiden sogar Gefühle für einander.

Der größte Gameplay-Clou steckt jedoch im magischen Dolch des Prinzen. Mit der Macht des Dolchs lässt sich die Zeit durch Drücken der L1-Taste um ein paar Augenblicke „zurückspulen“! Dies erweist sich als äußerst praktische Fähigkeit bei vergeigten Sprüngen oder kassierten Schwerthieben – allerdings muss der hierfür erforderliche Zeitsand erst von besiegten Gegnern oder gelegentlich vorkommenden Sandhaufen eingesammelt werden.

Meinung

Als Fan von Action-Adventures hat mir Prince of Persia The Sands of Time insgesamt ziemlich gut gefallen. Die seinerzeit einzigartige Möglichkeit per Zeitmanipulation einen schlecht getimten Sprung wieder rückgängig zu machen, ist nicht nur einfach cool an zu sehen sondern auch wirklich praktisch, um kniffelige Passagen zu bewältigen. Das fällt vor allem dann auf, wenn man die Funktion mal nicht einsetzen kann.

Mit der Steuerung hatte ich zwar meine Eingewöhnungsschwierigkeiten doch nach einiger Zeit kam ich immer besser zurecht und konnte letztlich schätzen lernen, was diesen Titel besonders auszeichnet: Eine großartige Spielbarkeit. Hat man nämlich das gesamte Bewegungsrepertoire des Prinzen erstmal verinnerlicht, gehen die zahlreichen Geschicklichkeitspassagen wunderbar geschmeidig von der Hand und machen sogar richtig Spaß.

Auf audiovisueller Ebene zeigt sich der Ubisoft-Titel auch von seiner besten Seite. Die Umgebungsgrafik und Lichteffekte sind sehr detailreich und die musikalische Untermalung mit orentalisch-popigen Klängen sorgt für die passende Atmosphäre. Dazu gibt’s auch eine professionelle Vertonung mit Deutschen Sprechern.

Was mir auch richtig gut gefallen hat, sind die sehr stimmungsvoll inszenierten Areale des Palastes, die man während des Spiels durchquert. Dazu zählen unter anderem dampfende Bäder, königliche Schlafkammern und ein riesiges unterirdisches Höhlensystem. Es gibt auch ein paar wirklich schön gestaltete Außenbereiche zu bewundern.

Gibt’s denn überhaupt etwas Negatives über Prince of Persia Sands of Time zu sagen? Nun, in optischer Hinsicht sind besonders die Figuren etwas in die Jahre gekommen und erreichen nicht ganz den „Goldstandard“, den man heutzutage bei einem Playstation 2 Toptitel erwarten würde. Zudem habe ich mir während des Spielens des öfteren mehr Abwechselung und Spieltiefe bei den Kämpfen und mehr versteckte Geheimnisse gewünscht. Mit knapp 10 Stunden Spielzeit gehört das Abenteuer auch leider nicht gerade zu den Längsten seiner Art.

Doch das ist wahrlich Meckern auf hohem Niveau. Abgesehen von diesen kleinen Kritikpunkten, kann ich schlussfolgern: wer stimmungsvolle Action-Adventures mag, der wird Prince of Persia The Sands of Time lieben!

Bewertung: 4 von 5.

Marketing

Offizieller Video Trailer
Deutsche Print Anzeige

Das Lösungsbuch

Titel: Prince of Persia: The Sands of Time – Das offizielle Lösungsbuch
Verlag: MCES Publishing
Sprache: Deutsch
Umfang: 129 Seiten, Farbe

Zur Veröffentlichung von Pince of Persia The Sands of Time wurde in Deutschland auch ein offizielles Lösungsbuch auf den Markt gebracht. Wie damals typisch, widmet sich das Buch in erster Linie der Komplettlösung des Spiels mit vielen Bildern und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Absolvieren aller Level. Nebenbei gibt’s aber auch Erläuterungen zu den verschiedenen Angriffstechniken und Gegnern im Spiel. Nichts wirklich Aufregendes also.

Auf ein paar Seiten liefert das Werk hingegen auch interessante Hintergrundinfos zum Titel: Darunter eine kleine History der älteren Prince of Persia-Spiele, ein Interview mit Serienschöpfer Jordan Mechner sowie ein paar Konzeptzeichnungen zu Sands of Time.

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: