PS2 Klassiker für PS4

Seit Dezember 2015 haben Playstation 2 Spiele aus vergangenen Tagen eine neue Heimat: Die Playstation 4! Genauer gesagt ist die Rede von ausgewählten PS2 Spielen, die in HD remastert wurden und digital im Playstation Store erhältlich sind. Wer bis dato die Abwärtskompatibilität der PS4 schmerzlich vermisste, der kann so zumindest einige PS2-Klassiker in zeitgemäßer Optik nachholen. In diesem Artikel zeige ich wie gut die Emulation der Titel wirklich funktioniert und kläre die wichtigsten Fragen.

Welche PS2-Spiele sind verfügbar?

Das Angebot an Playstation 2 Klassikern im Deutschen PlayStation Store umfasst momentan 49 Titel (Stand: März 2019) und wächst in unregelmäßigen Abständen um weitere Titel an. Zu den aktuellen Highlights zählen Primal, Fahrenheit, Resident Evil: Code Veronica X, die Jak & Daxter-Spiele und GTA III/Vice City/San Andreas. Auch ein paar umfangreiche Rollenspiel-Perlen wie Dark Chronicle, Wild Arms 3 und Rogue Galaxy sind verfügbar. Sogar eine Hand voll ursprünglich NTSC-exklusive PS2-Spiele sind für uns Europäer nun endlich erhältlich, darunter Rise of the Kasai, Kinetica und Okage Shadow King. Da kann man sich echt nicht beschweren, oder? Nun ja, nicht ganz. Aber zum Angebot kommen wir weiter unten noch einmal zu sprechen.

Hier findet ihr das aktuelle Angebot an Titeln:

https://store.playstation.com/de-de/grid/STORE-MSF75508-DISCOVERPS2ONPS4/1

Wo sind die PS2 Spiele erhältlich?

PS2-Klassiker auf Playstation 4 sind derzeit ausschließlich digital erhältlich, es gibt keine physischen Verkaufsversionen. Grundsätzlich gibt es aktuell zwei Wege, PS2-Spiele auf der PS4 zu spielen: Zum einen kann man sich die Spiele einzeln im Playstation Store digital herunterladen. Die Standardpreise liegen bei 10-15€, wobei es sich unbedingt lohnt auf Sales-Aktionen zu warten, bei denen die Preise gerne mal auf 2-5€ herunterpurzeln!

Wer über eine schnelle Internetverbindung verfügt, hat zum anderen auch die Möglichkeit, ein Abonnement beim Spiele-Streamingdienst Playstation Now für ca. 15€ pro Monat abzuschließen. Hier erhält man unbegrenzt Zugang zu PS2-Klassikern, welche man solange spielen kann, bis das Abo abläuft. Einige der Titel lassen sich auch direkt herunterladen und müssen nicht einmal gestreamt werden. Klingt also erstmal nicht verkehrt, doch leider ist bei PSnow nur etwa die Hälfte der PS2 Titelauswahl vorhanden. Trotzdem kann sich ein Abo für Retrospieler lohnen, denn man hat zusätzlich Zugriff auf einige PS2 HD Classic-Serien, welche ursprünglich auf der Playstation 3 erschienen sind. Und dabei handelt es sich um echte Kracher wie God of War 1&2, Silent Hill 2&3, Metal Gear Solid 2&3 und auch die Sly Cooper Trilogie! Ein Blick in die Bibliothek kann sich also durchaus lohnen.

Wie spielen sich PS2-Klassiker auf PS4?

Das wohl offensichtlichste Argument für die Playstation 2-Klassiker Spiele ist die neue HD-Grafik. Während die ursprünglichen PAL-Spiele mit einer Auflösung von 768×576 Pixeln liefen, bieten die Versionen auf PS4 nun eine knackscharfe HD-Auflösung von 1920×1080. Das sieht bei Titel wie Dark Chronicle oder Ar the Lad einfach großartig aus! Wer seine Original PS2 Konsole mal auf seinem modernen LED TV zum Laufen gebracht hat, der bemerkt diesen qualitativen Unterschied sofort.

Während 3D-Grafiken sehr gut dargestellt werden, verursacht die höhere Auflösung bei 2D-Sprites aber unschöne Nebeneffekte: HUD-Elemente, Logos, Menü-Schriften und Textboxen werden leicht verpixelt dargestellt. Bei einigen Spielen wie Mark of Kri ist das überdeutlich sichtbar und schon etwas störend, bei anderen Titeln wie Dark Chronicle fällt es kaum ins Gewicht. Offenbar lässt sich mit etwas Entwicklungsaufwand dem also entgegen steuern. FMV-Sequenzen sehen ebenfalls etwas unscharf aus, da die Videos nunmal in der alten SD-Auflösung gerendert wurden und durch Upscaling zwangsweise an Qualität verlieren. Das lässt sich aber aus meiner Sicht durchaus verkraften.

Abgesehen von der grafischen Anpassung sollte nicht unerwähnt bleiben, dass sich die Klassiker mit einem DualShock 4 Controller natürlich perfekt steuern lassen. Dieser besitzt alle Tasten und Sticks, die benötigt werden (Start/Select über Touchpad wählbar), ist nochmal etwas komfortabler als der PS2-Controller und es gibt keinen Kabelsalat mehr. Das Wechseln von Discs entfällt ebenfalls und über ausreichend Speicherplatz auf seiner Memory Card braucht man sich auch keine Sorgen machen.

Ein weiterer dicker Pluspunkt ist die Unterstützung von Trophäen. Alle PS2-Klassiker sind nachträglich mit freispielbaren Trophäen versehen worden, zum Teil sogar sogar inklusive einer Platinum-Trophäe! Ebenfalls erwähnenswert finde ich, dass viele Titel multi-ligual sind und somit auch die Deutsche Sprachversion wählbar ist. Das ist keinesfalls Standard bei neuaufgelegten Retroklassikern, die häufig nur eine Englische Sprachversion bieten.

Leider endet hier bereits der Liste der Extras im Vergleich zu den Original Spielen. Es gibt nämlich keinerlei Grafikoptionen, um Filter oder Bildschirmformate zu ändern und Save Points lassen sich auch nicht erstellen. Man bleibt also weiterhin angewiesen auf das in den Spielen festgelegte Speichersystem mit einer emulierten Memory Card. Eine Spielanleitung ist Form eines Weblinks enthalten, welche bei mir aber leider alle nicht funktioniert haben. Das ist nicht gut gelöst worden.

Doch kommen wir auf den wohl größten Schwachpunkt der PS2-Klassiker zu sprechen: und zwar das viel zu kleine Angebot an Spielen! Für einen Sammler wie mich, der sich gut in der Software Bibliothek auskennt, ist es unverständlich, dass nach rund 3 Jahren seit Start gerade einmal 50 Titel zur Auswahl stehen. Und es sind keines Falls die Besten… Fantavision? Ernsthaft?! Dabei gibt es doch unzählige großartige Spieleserien, die hier einen festen Platz verdient hätten: Tekken, Onimusha, Project Zero, Time Splitters, Hitman, Tomb Raider, Silent Hill, Ratchet & Clank, Metal Gear Solid, Shadow Hearts, usw. usw. Die Liste ist gefühlt endlos! Das ist wirklich eine vergebene Chance, wenn man bedenkt wie viele Kracher auf der Playstation 2 veröffentlicht wurden.

Auch das aktuelle Preismodell ist aus meiner Sicht unverhältnismäßig: Ich zahle keine 10€, 15€ oder gar 20€ für die Downloadversion eines 15 Jahre alten, mittelmäßigen Spiels – HD-Grafik hin oder her. Bei den Einzelpreisen müsste sich also deutlich etwas tun, damit die PS2 Klassiker attraktiver werden, und zwar nicht nur im Rahmen von Rabattaktionen. Der Playstation Now-Service ist zwar eine kostengünstige Alternative, um sich für ein überschaubares Budget gleich mehrere Klassiker einmal anzuschauen können. Aber warum stellt man dann nicht einfach ALLE PS2-Klassiker zur Verfügung, sondern nur einen Teil davon? Auch hier sehe ich noch Raum zur Verbesserung.

Fazit: Das taugen die PS2-Klassiker

Man kann sicher einiges an den PS2 Klassikern bemängeln, sei es nun der hohe Preis oder die pixeligen Schriften, doch grundsätzlich halte ich diese Neuauflagen für eine super Möglichkeit, frühere Titel aus Playstation 2 Ära nachzuholen. Die Grafik der Spiele sieht dank HD-Auflösung insgesamt besser aus als je zuvor und dank freispielbarer Trophäen ist man gleich doppelt motiviert, die Titel nochmal – oder zum ersten Mal – zu erleben. Viel mehr kann man sich von Retro-Emulation eigentlich gar nicht wünschen! Da das Angebot an Titeln leider immer noch klein ist, hoffe ich auf jeden Fall, dass diese Service weiter ausgebaut wird. Vielleicht überdenkt man in diesem Zuge nochmal das unausgeglichene Preismodell bzw. stellt alle Titel auf Playstation Now zur Verfügung. Das wäre dann ein weiteres, echtes Argument für den Service.

Hinweis: Die oben genannten Informationen basieren auf dem Stand von März 2019. Angebot, Preise und Funktionen können sich nach Veröffentlichung des Artikels geändert haben.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht am März 17, 2019 in Legacy, Specials und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: