Baldur’s Gate: Dark Alliance

BGDA_packshot_front

Das von Snowblind Studios entwickelte Baldur’s Gate: Dark Alliance etabliert 2001 das Genre der Action-Rollenspiele auf der Playstation 2. Mit den komplexen PC-Rollenspielen hat das Konsolen-Spin-off wenig gemeinsam, punktet dafür aber mit toller Optik und motivierendem Spielprinzip.

 

Handlung

Das Abenteuer beginnt in der wohl legendärsten Stadt der Schwertküste: Baldur’s Tor. Gerade in der Stadt angekommen, wird unsere Heldencharakter promt auf offener Straße niedergeschlagen und ausgeraubt. In der nahegelegenen Taverne findet der Spieler nicht nur Unterschlupf sondern auch erste Hinweise auf die Übeltäter: Offenbar hat sich eine neue Diebesgilde in der Stadt breitgemacht und terrorisiert die Bürger. Die Jagd nach den obersten Köpfen der Diebesgilde enthüllt jedoch eine noch viel größere Bedrohung für die Schwertküste.

baldurs-gate-dark-alliance-ps2-ingame-03 baldurs-gate-dark-alliance-ps2-ingame-02

Spielmechanik

Aus einer vorgegebenen Auswahl von drei Charakteren (Krieger, Bogenschütze, Hexenmeister) startet die Reise in muffige Kellergewölbe, dunkle Wälder und eisige Höhlen. Dabei stellen sich dem Spieler die unterschiedlichsten Kreaturen aus dem D&D-Universum in den Weg, darunter Skelette, Ghule, Riesenspinnen, Gnolle oder Betrachter. Für das Besiegen von Monstern und sowie durch Erfüllung kleiner Sammelaufgaben lassen sich Erfahrungspunkte für den Stufenaufstieg sammeln – und damit wiederum Punkte für das Erlenen neuer Fähigkeiten. Die Zaubererin erlernt zum Beispiel den Umgang mit Kettenblitzen, während der Bogenschütze Eis- und Feuerpfeile verschießt. Auch durch Sammeln oder Kaufen von verzauberten Waffen und Rüstungen wird der anfangs hilflose Charakter zu einem mächtigen Helden.

baldurs-gate-dark-alliance-ps2-ingame-04 baldurs-gate-dark-alliance-ps2-ingame-05

Meinung

BGDA_packshot_front

Ja, das waren noch Zeiten, als man mit ein paar hübschen Wasser- und Lichteffekten für offene Münde bei den Konsolenzockern sorgen konnte 😉 Aber Baldur’s Gate: Dark Alliance ist nicht bloß ein Grafikblender der ersten PS2 Software-Generation, für den man es halten könnte (*hust* The Bouncer *hust*). Es ist tatsächlich ein spaßiges Action-RPG! Die gelungene Mischung aus Monster klatschen, Items sammeln und Charakter verbessern ist ziemlich motivierend. Und auch die vielen Referenzen zum D&D-Universum gefallen mir persönlich als Baldur’s Gate-Kenner sehr gut.

Für mich wird das Erlebnis nur dadurch getrügt, dass ich bereits viele Vertreter dieses Genres kenne und so manche liebgewonnene Funktion (verschiedene Kamerawinkel, Verbessern von Waffen/Rüstungen etc,) vermisse. Dark Alliance ist zwar das erste Spiel seiner Art, aber nicht unbedingt das beste. Ich empfehle unbedingt Teil 2 zu spielen!

two star

 

Werbeanzeigen

Veröffentlicht am September 24, 2016 in Game Reviews und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: