Quake 3 Revolution

Facts

Kategorie: Shooter
PAL-Release: 2001
Entwickler: id Software / Bullfrog Productions
Hersteller: Eleactronic Arts
Spieler: 1-4
Zubehör: Multi Tab

Story

Fünf tapfere Gladiatoren stellen sich den mächtigen Vadrigar, welche sie in der Arena-Dimension „Eternal“ gefangen halten. Ja, das ist die Handlung. 🙂

Gameplay

Quake III Revolution basiert inhaltlich auf dem PC-Original Quake III: Arena inklusive Erweiterung und bietet klassische Arena Egoshooter-Action. Mit 12 verschiedenen Waffen (Rocketlauncher, Railgun, Shotgun etc.) und gelegentlichen Power Ups (Quad Damage, Haste, Regenaration etc.) bekriegen sich Gladiatoren in den Spielmodi Deathmatch, Team-Deathmatch oder Capture the Flag.

Exklusiv in der PS2-Version gibt es auch eine Solo-Kampagne, in der sich der Spieler mit einer Hauptfigur durch eine Reihe von Missionen kämpft und dauerhafte Verbesserungen für den Charakter erspielt. Diese dürfen sogar in die Mehrspieler Spliscreen-Matches (bis zu 4 Spieler) übernommen werden. Ebenfalls exklusiv: Der Modus Elimination, bei dem der Spieler nur eine knappe Anzahl an Leben besitzt.

Meinung

Quake III Revolution hat eine große Schwäche. Dem Spiel fehlt das, was das PC-Original zu einem zeitlosen Meilenstein  gemacht hat: Der Online Mehrspieler-Modus! Als das Spiel 2001 erscheint, ist Online Gaming auf der Playstation 2 nämlich noch entfernte Zukunftsmusik. Ist das Spiel damit überflüssig? Vielleicht. Ist es deshalb gleich ein schlechtes Spiel? Nein, ganz im Gegenteil.

Ich hätte es kaum für möglich gehalten aber Quake III Revolution macht auf der Playstation 2 eine sehr gute Figur! Vergleicht man es zum Beispiel mit der stark angepassten Version von Unreal Tournament,  ist die Portierung vom PC auf Konsole absolut gelungen. Das Gameplay ist flüssig und es stellt sich ein schnelles Spielgefühl ein. Diverse Einstellungsmöglichkeiten (16:9 Breitbild, Eingabeverzögerung, Fadenkreuze, Invertierung) lassen sich anpassen, um wirklich ein optimales Spielerlebnis genießen zu können.  Selbst die unfassbar langen Ladezeiten (30-60 Sekunden) schmälern den positiven Eindruck kaum. Die Konsolen-exklusiven Inhalte sind nicht bahnbrechend aber ein netter Bonus.

Veröffentlicht am Oktober 26, 2014 in Game Reviews und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: