Dark Cloud

Facts

Kategorie: Rollenspiel
PAL-Release: 2001
Entwickler: Level 5
Hersteller: Sony Computer Entertainment Europe
Spieler: 1
Zubehör: –

Story

Mit Hilfe einer finsteren Zeremonie gelingt es einem General den mächtigen Djinn zu beschwören, der vor Jahrhunderten die halbe Welt zerstörte. Es dauert nicht lange, bis dieser wieder anfängt erneut Chaos zu verbreiten und als erstes das Dorf des Protagonisten Toan dem Erdboden gleichmacht. Doch zum Glück erhält Toan Unterstützung in Form des Feenkönigs, der alle Häuser, Bäume und Menschen in Atla-Kugeln versiegeln und damit vor der Vernichtung retten konnte. Toan erhält von ihm die Macht, die verlorenen Atla-Kugeln zu finden und damit sein Dorf und die restliche Welt wieder aufzubauen.

Gameplay

Zur einen Hälfte Dungeon Crawler, zur anderen Aufbau-Sim: Dark Cloud bietet eine originelle Mischung für Rollenspiel-Fans. In den mehrstöckigen Verliesen lassen sich nicht nur neue Waffen & Ausrüstungsgegenstände finden, sondern auch die Bauteile zum Wiederaufbau des Dorfes und der ganzen Welt finden. Für das Platzieren von Häusern, Bäumen, Straßen und Flüssen bedanken sich die Einwohner mit wertvollen Items zur Verbesserung des Charakters.

Meinung

Aufgrund charmanter Figuren und fröhlicher Musik strahlt Dark Cloud eine tolle, entspannte Atmosphäre aus. Und zu Beginn motiviert auch die Mischung aus Dungeons erkunden und Häuser bauen. Da lässt sich sogar über das detailarme Niveau der Grafik hinwegsehen.

Doch nach einigen Spielstunden offenbaren sich Feinheiten der Spielmechanik, die sich als echte Stolpersteine für den Spielspaß entpuppen. Zum Beispiel wäre hier die nervige Durstanzeige… Fußmärsche durch die Höhlen zehren an der Durstanzeige und ist sie ganz aufgebraucht, verliert der Charakter Lebenspunkte. Um dies zu verhindern müssen Goldmünzen für Wassertränke investiert und ständig nach Wasserstellen Ausschau gehalten werden.

Ein anderes Beispiel: Jede Waffe verliert Waffenpunkte und verbraucht Pulver zur Reparatur. Wenn man nicht höllisch aufpasst, zerbricht die eigene Waffe während des Kampfs und man verliert sie damit unwiderruflich! Wie schön, dass Entwickler Level 5 aus den eigenen Fehlern lernen konnte denn im Nachfolger Dark Chronicle wurden diese Mankos ausgebügelt.

Videos

Werbung

Veröffentlicht am Oktober 26, 2014 in Game Reviews und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: